×

Vogelhaus Edelstahl

Vogelhäuser leisten einen sehr wichtigen Beitrag zum Vogelschutz. Wer seinen Garten oder seinen Balkon damit bestückt, kommt somit nicht nur in den Genuss von regelmäßigem Vogelbesuch, er tut auch etwas Gutes und ermöglicht den Vögeln in seiner Umgebung eine Ganzjahresfütterung. Inzwischen kann man in diesem Segment auf eine große Auswahl zugreifen, so dass jeder das für sich passende Vogelhausmodell finden sollte.

Vogelhaus aus Edelstahl kaufen

Wenn ihr ein Vogelhaus aus Edelstahl kaufen wollt, könnt ihr zunächst von den tollen Materialeigenschaften profitieren. Edelstahl ist im Vergleich zu Holz nämlich sehr robust und enorm langlebig. Nicht zu unterschätzen ist außerdem, dass es sehr leicht zu pflegen ist.

Was ihr beim Kauf von einem Vogelfutterhaus noch beachten solltet und welche Fehler ihr unbedingt vermeiden solltet, zeigt euch der nachfolgende Ratgeber.

Vogelhaus Edelstahl mit Ständer

Nach wie vor sehr beliebt sind die Vogelfutterhaus-Modelle mit Ständer. Sie können ganz unkompliziert im Garten aufgestellt werden, ohne dass vorher lästige Montagearbeiten durchgeführt werden müssen. Sie werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten.

Vogelhaus Edelstahl zum Aufhängen

Ebenfalls sehr praktisch sind Vogelfutterhäuser zum Aufhängen aus Edelstahl. Einige Modelle verfügen über eine Kordel, die zur Aufhängung dient. Wichtig ist hier, dass das Häuschen so aufgehangen wird, dass es keinerlei Gefahr für die Vögeldarstellt, indem es sicher und fest montiert wird.

Vogelhaus Edelstahl mit Glas

Sehr modern und praktisch sind die Modelle, die noch zusätzlich mit Glas versehen sind. Dabei kann es sich zum Beispiel um Scheiben handeln, die das Futter im Inneren vor Wind und Wetter schützen. Auch optisch machen diese Modelle eine sehr modernen und tollen Eindruck.

Vogelhaus Edelstahl in XXL

Besonders toll sind natürlich die Vogelhäuschen in XXL. Sie sind im Vergleich zu den klassischen Modellen besonders groß und bieten so ausreichend Platz für viele Vögel. Wer genug Platz zur Verfügung hat, sollte überlegen, ob er nicht lieber ein XXL-Modell den kleinen Modellen vorzieht.

Die häufigsten Fragen zum Vogelhaus aus Edelstahl?

Was ist ein Vogelhaus aus Edelstahl?

Meistens kommen im Garten und auf dem Balkon oder auf der Terrasse Vogelhäuser aus Holz zum Einsatz. Es gibt aber noch weitaus mehr Futterhausvarianten. Dazu gehört auch das Vogelhaus aus Edelstahl. Auf den ersten Blick fällt bei diesen Modellen natürlich das glänzende Edelstahl auf und die robuste Bauweise.

Beim Design muss man allerdings ein paar Abstriche machen, da diese Häuser durch den Einsatz vom Edelstahl natürlich nicht ganz so verspielt sind wie Modelle aus Holz. Wer es optisch ein wenig puristischer mag, wird diese Art von Vogelfutterhaus lieben.

Welche Arten von Vogelhäusern aus Edelstahl gibt es?

Vogelhäuser gibt es in vielen verschiedenen Varianten. So sind zum Beispiel Modelle mit Ständer sehr beliebt, da diese ganz flexibel im Garten aufgestellt werden können und schon von Haus aus die richtige Höhe aufweisen, so dass man sich darüber keinerlei Gedanken mehr machen muss.

Ergänzend dazu gibt es auch Vogelhäuser zum Aufstellen und Aufhängen. Für welche Variante man sich letztendlich entscheidet, hängt natürlich auch immer vom persönlichen Geschmack ab und vom Montageort. Soll eine Futterstation auf einen kleinen Balkon gestellt werden, ist ein Vogelhäuschen mit Ständer vielleicht nicht die beste Wahl, da auch dieser Platz benötigt. Hier eignen sich in der Regel eher Modelle zum Aufhängen.

Wie viel kostet ein Vogelfutterhaus aus Edelstahl?

Die Edelstahlvariante kostet in der Regel etwas mehr als die Holzvariante. Schließlich handelt es sich dabei um ein sehr hochwertiges und robustes Material. Wichtig ist beim Kauf darauf zu achten, dass es sich um ein hochwertiges Vogelfutterhaus handelt.

Vogelhäuser in diesem Segment gibt es bereits ab 20/25 Euro. Der Preis hängt natürlich auch immer von der Größe und von der Ausstattung ab. Es gibt durchaus Luxus-Modelle im futuristischen Design, die um die 100 Euro und mehr kosten können.

Vogelhaus aus Edelstahl - Kaufratgeber

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

  • Vogelhäuser in der Edelstahlvariante sind sehr robust und langlebig.
  • Sie gibt es mit Ständer, zum Aufhängen und Aufstellen.
  • Je nach Modellvariante kosten Vogelhäuser zwischen 20 bis 100 Euro.

Der Aufbau

Vögel nutzen ihr Futterhaus in der Regel nicht nur als Futterstation, um sich den Bauch vollzuschlagen, sie verweilen dort auch gerne. Umso wichtiger ist es, dass das Vogelfutterhaus eine gewisse Größe aufweist, so dass die Vögel ihre Futterstation auch als Unterschlupf nutzen können, wenn zum Beispiel schlechtes Wetter herrscht.

Beachten solltet ihr nicht nur die Größe sondern auch die Höhe vom Vogelfutterhaus. Wie hoch dieses schließlich angebracht werden soll, hängt auch von der Vogelart ab, die ihr anlocken wollt. Wenn ihr das Vogelfutterhaus zu hoch anbringt, kann es durchaus passieren, dass ihr zu große Vogelarten anlockt, die die kleinen Vögel vertreiben.

Zu klein kann ein Vogelhaus übrigens nie sein. Wenn es das Platzangebot erlaubt, ist größer natürlich immer besser. Ihr solltet aber nicht den Fehler machen und ein Vogelhaus in Groß kaufen, um es dann in einem Bereich im Garten zu quetschen. Wichtig ist nämlich auch, dass rundherum ausreichend Platz ist, damit die Vögel die Futterstation gut erreichen können. Hinzu kommt, dass auch ihr es gut erreichen müsst, um es zu reinigen und mit neuem Futter zu bestücken.

Der optimale Standort

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Vogelhausarten, die unterschiedliche Ansprüche an ihren Standort haben. Wer sich hier für ein Vogelhaus zum Aufhängen entscheidet, sollte bei der Wahl des Standortes am besten eine Fassade vom Gartenhaus, falls vorhanden, bevorzugen. Diese gewährleistet eine sichere Montage und bietet gleichzeitig den optimalen Standort.

Wenn keine Gartenlaube vorhanden ist, ist dies auch nicht weiter schlimm, das Vogelhäuschen zum Aufhängen kann auch einfach an einem Baum befestigt werden. Viele machen hier bei der Montage leider den Fehler und denken mit einem einfachen Nagel wäre es hier getan. Dies ist aber keinesfalls so. Das Vogelfutterhaus muss auch unbedingt noch zusätzlich mit einem Draht befestigt werden. Wer sich dafür entscheidet, die Futterstation an einem Ast zu hängen, sollte einen Ast wählen der stabil genug und gut erreichbar ist, damit die Reinigung und das Auffüllen vom Futter problemlos erfolgen kann.

Soll es wiederum ein Modell zum Aufstellen mit Ständer sein, sollte darauf geachtet werden, dass es besonders stabil ist, damit es Wind und Wetter dauerhaft standhalten kann. Wichtig ist dabei immer die Höhe. Diese sollte 160 cm bis 180 cm nicht unterschreiten, damit Fressfeinde, wie Katzen und Marder, das Vogelhäuschen nicht erreichen können.

Vogelhaus aus Edelstahl mit Vögeln

Der richtige Zeitpunkt

Damit die Vögel ihr neues Vogelhäuschen auch nutzen, sollte auch der richtige Zeitpunkt zum Aufstellen beachtet werden. Grundsätzlich wird empfohlen, die Futterstation zwischen Mitte November und Ende April aufzustellen. In diesem Zeitraum ändern sich nämlich die Witterungsverhältnisse, was die natürliche Futtersuche für die Vögel enorm erschwert. Im Idealfall stellt ihr gleich mehrere Vogelhäuser und Nistkasten in eurem Garten auf. Als Gegenleistung werdet ihr mit schönem Gesang und nettem Vogelbesuch belohnt.

Die Reinigung

Unterschätzen solltet ihr auf keinen Fall die Reinigung. Nur wenn ihr das Vogelfutterhaus täglich reinigt, könnt ihr eine hygienische Umgebung garantieren und die Infektionsgefahr minimieren. Wichtig ist dabei den Vogelkot täglich zu entfernen, da dieser Hauptüberträger von Krankheiten ist.

Des Weiteren wird empfohlen, dass die gewählte Futterstation über ein möglichst großes Dach verfügt, damit weder Regen noch Schnee in das Häuschen gelangen können, wodurch das Futter nicht so schnell verdirbt. Schließlich steht die Gesundheit der Vögel an erster Stelle.

Die Größe

Auch bei der Edelstahlvariante gibt es viele verschiedene Größenvarianten: Angefangen bei ganz kleinen Häusern bis hin zum XXL Vogelhaus. Welche Größe die richtige ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Dies hängt zum einen vom Platzangebot und von der Vogelart ab, die das Haus später nutzen soll.

Als kleiner Anhaltspunkt: Kleine Modelle messen um die  22 cm x 14 cm x 14 cm oder um die 30 cm × 18 cm × 28 cm.  Große Modelle können im Gegensatz zu den kleinen Modellen durchaus Maße von um die 35 cm x 46 cm und 42 cm erreichen. Dies sind natürlich nur Beispiele, da es viele verschiedene Größen gibt und auch vom Aufbau unterscheiden sich die Modelle stark. Das hat natürlich den Vorteil, dass jeder für sich das passende Modell aus dem großen Angebot herausfiltern kann.

Fazit

Wie unser Ratgeber zeigt, gibt es im Bereich Vogelfutterhaus viele verschiedene Varianten und hinsichtlich Größe, optimaler Standort, Montage und Aufstellungszeitpunkt einiges zu beachten. Umso wichtiger ist es, dass ihr euch vor dem Kauf einer Futterstation gründlich informiert und natürlich auch eure individuellen Gegebenheiten gegen-checkt. Dazu gehört das Platzangebot und die Suche nach dem optimalen Standort. Wenn ihr all diese Tipps und Hinweise beherzigt, sollte beim Kauf eigentlich nichts mehr schiefgehen und sowohl die Vögel als auch ihr werdet lange Freude an eurer Futterstation haben.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher gibt es keine Bewertungen)

Loading...