×

Voliere Wellensittich

Wellensittiche stammen ursprünglich aus Australien und sind erst Mitte des 19. Jahrhunderts nach Europa gekommen. Seitdem erfreuen sie sich aufgrund ihrer quirligen und neugierigen Art und nicht zu vergessen wegen ihrem bunten Gefieders großer Beliebtheit. Wenn sie als Haustier gehalten werden, können Sie bis zu 15 Jahre alt werden. Sie sind knapp 18 cm groß und wiegen zwischen 25 und 40 Gramm. Wenn ihr einem oder noch besser einem Wellensittich-Pärchen ein neues Zuhause geben wollt, steht als erstes der Kauf von einem artgerechten Käfig an.

Voliere Wellensittich kaufen

Käfige für euren Wellensittiche stellen ein dauerhaftes Vogelheim dar, welches mit Bedacht ausgewählt werden sollte. Schließlich muss der Vogel sich darin rund um die Uhr wohlfühlen, so dass es umso wichtiger ist, dass Größe, Umfang vom Zubehör und Materialqualität stimmen. Worauf ihr beim Kauf von einem Käfig noch achten solltet und von welchen Modellen abzuraten ist, erklärt euch unser Ratgeber zum Thema “Wellensittich-Käfige” ausführlich.

Wellensittich-Volieren in XXL

Möchtet ihr mehr als zwei Wellensittiche halten, ist eine Voliere in XXL unbedingt anzuraten, da ein großer Schwarm auch dementsprechend mehr Platz benötigt. Vorher solltet ihr in Erfahrung bringen, ob der optimale Standort, die passende Größe für das XXL-Wunschmodell aufweist.

Wellensittich-Volieren mit Dach

Nicht nur hübsch auch sehr praktisch sind Volieren für Wellensittiche mit Dach. Sie sind insbesondere dann zu empfehlen, wenn der Käfig draußen aufgestellt werden soll, da die Vögel so bestens vor Regen geschützt sind. Beachten solltet ihr nur, dass die Vögel trotz des Daches noch ausreichend Licht abbekommen.

Wellensittich-Volieren mit Zubehör

Wer nicht erst umständlich alles an Zubehör separat kaufen möchte, sollte nach Volieren Ausschau halten, die von Haus aus mit reichlich Zubehör ausgestattet sind. So habt ihr zumindest schon einmal die Grundausstattung und könnt den Käfig nach Bedarf später noch mit anderen Dingen ausstatten.

Wellensittich-Volieren aus Holz

Optisch sehr ansprechend sind auch Volieren aus Holz. Wenn ihr eine Voliere aus Holz bevorzugt, ist darauf zu achten, dass das Holz eine entsprechende Versiegelung aufweist, so dass es Feuchtigkeit auf Dauer standhalten kann. Des Weiteren sollte die Lackierung vogelfreundlich sein, sprich keine Schadstoffe enthalten. Ansonsten ist gegen eine Voliere aus Holz nichts einzuwenden.

Die häufigsten Fragen zu Wellensittich Volieren

Wann lohnt sich eine Voliere für Wellensittiche?

Auch wenn für die Haltung von Wellensittichen eine Mindestgröße empfohlen wird, die der Käfig unbedingt aufweisen sollte, gilt hier immer: Je größer, desto besser! Trotzdem stellt man sich vor dem Kauf von einem Käfig natürlich die Frage, welche Größe sinnvoll ist, da nicht immer ausreichend Platz für einen großen Käfig oder ein eigenes Vogelzimmer vorhanden ist. Große Käfige werden auch als Voliere bezeichnet und diese sind immer ein Muss, wenn mehr als zwei Wellensittiche gehalten werden sollen oder wenn den Vögeln kein täglicher Freiflug ermöglicht werden kann. Nur so könnt ihr eine artgerechte Haltung gewährleisten, da Wellensittiche sehr quirlige und aktive Vögel sind, die nicht nur einen großen Bewegungsdrang haben, sie brauchen auch viel Abwechslung und diese Kriterien erfüllt ein zu kleiner Käfig leider nicht. Ein kleiner Käfig kommt nur dann in Frage, wenn ihr euren Vögeln ein Vogelzimmer anbieten könnt, so dass die Wellensittiche diesen nur zum Schlafen und Fressen aufsuchen.

Wie groß muss eine Voliere für Wellensittiche sein?

Damit sich euer Wellensittich in seinem neuen Zuhause auch rundum wohlfühlt, solltet ihr die Voliere, die für euch in Frage kommt, immer erst auf ihre Größe überprüfen. Da Wellensittiche nicht alleine gehalten werden dürfen, gehen die Größenempfehlungen immer von zwei Vögeln aus. Von der Einzelhaltung ist grundsätzlich abzuraten, da Vögel für ein glückliches Vogelleben immer mindestens einen Artgenossen benötigen, auch wenn ihr als Halter viel Zeit für euren Vogel aufbringen könnt. Einen Vogelpartner könnt ihr nicht ersetzen. Bei einem Wellensittich-Pärchen sollte der Vogelkäfig mindestens eine Größe von 100 cm x 50 cm x 80 cm aufweisen. Bei der Haltung von Nymphensittichen sollte der Käfig, ausgehend von zwei Vögeln, mindestens 120 cm x 60 cm x 80 cm und bei einem Agaporniden-Paar 100 cm x 50 cm x 80 cm(Länge, Breite, Höhe) aufweisen.

Wo kann ich eine Wellensittich-Voliere kaufen?

Erhältlich sind Wellensittich-Volieren in Zoofachmärkten vor Ort und im Internet sowie in Baumärkten mit Tierbedarf und auf Tiermessen. Dabei muss es nicht immer zwingend ein neues Modell sein, es gibt im Internet auch zahlreiche Verkaufsbörsen, worüber Tierhalter ihre gut erhaltenen und gebrauchten Käfige zum Verkauf anbieten. So könnt ihr vielleicht noch ein richtiges Schnäppchen ergattern.

Wellensittich-Volieren - Kaufratgeber

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

– Eine große Vogelvoliere solltet ihr immer den kleinen Modelle vorziehen.
– Achtet beim Kauf einer Voliere auf die Einhaltung der Mindestmaße.
– Erhältlich sind Käfige im Zoofachladen, in Online-Shops und gebraucht auf Verkaufsplattformen.

Gitter

Neben der Mindestgröße für Käfige spielt auch die Gitterstärke und die Anordnung der Gitter eine sehr wichtige Rolle. Gute Volieren weisen mindestens an zwei Seiten auch waagerecht verlaufende Gitterstäbe auf, da Wellensittiche und auch viele andere Vogelarten, gerne an den Gitterstäben herum klettern. Verlaufen diese dann nur senkrecht, rutschen die Vögel ab und können ihren Kletterdrang nicht richtig ausleben. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Gitterabstand: Fällt dieser zu klein aus, kann sich der Vogel darin seinen Schnabel und seine Füße einklemmen, ist er zu groß kann er schlimmstenfalls seinen Kopf durchstecken, qualvoll verenden oder ausbrechen. Käfige für Wellensittiche sollten daher einen maximalen Gitterabstand von 1,2 cm, bei Nymphensittichen 1,5 bis 2,0 cm und bei Agaporniden 1,6 cm aufweisen.

Form

Die Auswahl an Volieren ist enorm vielfältig und mindestens genauso vielfältig ist das Angebot an Formen. Grundsätzlich wird zwischen rechteckigen, quadratischen und runden Käfigen empfohlen. Eins vorweg: Runde Käfige eignen sich keinesfalls für eine artgerechte Haltung von Vögeln, da sie darin weder Rückzugsmöglichkeiten haben, noch sich richtig orientieren können. Quadratische Volieren sind ebenfalls nicht zu empfehlen, da sie den natürlichen Bewegungsdrang der Vögel nicht unterstützen. Wellensittich und Co. bevorzugen es nämlich in die Breite und nicht in die Höhe zu fliegen, so dass die gewählte Voliere möglichst breit sein sollte. Daraus ergibt sich wiederum, dass rechteckige Käfige die beste Wahl sind.

Farbe und Material

Die Farbwahl solltet ihr keinesfalls unterschätzen, da sich auch diese auf das Wohlempfinden eurer Vögel auswirkt. Abzuraten ist von Modellen mit weißen und chromglänzenden Stäben, da diese die Vögel blenden. Besser sind Volieren mit dunklen Stäben, wie zum Beispiel in dunkelbraun, dunkelblau oder in schwarz. Beim Material solltet ihr Gitterstäbe aus rostfreiem Metall, die im Idealfall mit einer hochwertigen Pulverbeschichtung versehen sind, bevorzugen. Diese verhindern, dass sich die Vögel vergiften können oder generell gesundheitliche Beschwerden bekommen, wie es bei Gitterstäben mit Kunststoffbeschichtung der Fall sein kann. Diese können die Wellensittiche abknabbern, was Verdauungsbeschwerden begünstigen kann. Hinzu kommt, dass es unschön aussieht, wenn schon nach kurzer Zeit überall abgeknabberte Stellen zu sehen sind. Auf die Verarbeitung solltet ihr auch ein Auge werfen. Stehen Drähte ab, können sich die Vögel daran schwer verletzen. Hier solltet ihr besser etwas mehr in ein hochwertiges Modell und Zubehör investieren.

Funktionalität

Nicht nur hinsichtlich der Optik, beim Aufbau und Material sollte die Voliere überzeugen, sondern auch mit ihrer hohen Funktionalität. Umso wichtiger ist es, dass alle Käfigtüren problemlos geöffnet und geschlossen werden können und dass diese groß genug sind, damit alles im Innenbereich erreicht werden kann. So wird die Reinigung und das Herausnehmen der Vögel enorm erleichtert. Des Weiteren sollte eine hohe Sicherheit gewährleistet werden, indem die Tür sicher verschlossen werden kann, damit die Vögel nicht ausbrechen können. Handelt es sich um eine Voliere mit Bodenschublade, sollte diese natürlich auch problemlos herein- und herausgeschoben werden können. Außerdem sollte sie bruchsicher und hitzebeständig sein. Leicht zu reinigen und hygienisch sind Bodenschubladen aus Kunststoff, vorausgesetzt es handelt sich um hochwertigen Kunststoff.

Zubehör

Neben dem Käfig selbst, sollte auch eine gewisse Grundausstattung vorhanden sein. Je nachdem wie groß der Käfig ist und wie viel Platz er bietet, könnt ihr ihn nach und nach natürlich immer wieder mit neuem Zubehör bzw. Beschäftigungsspielzeug bestücken. So kommt bei euren Wellensittichen so schnell keine Langeweile auf. Zur Grundausstattung von einer Volieregehört immer ein Futter- und Wassernapf, Sitzstangen in verschiedenen Größen, Vogelsand und Beschäftigungsspielzeug. Bei letzterem habt ihr unter anderem die Wahl zwischen Schaukeln, Leitern und Kletterseilen. Im Idealfall könnt ihr euren Vögeln möglichst viel unterschiedliches Zubehör zum Spielen und Klettern anbieten. Es sollte aber noch ausreichend Platz sein, damit die Vögel sich frei bewegen können. Bei den Sitzstangen solltet ihr Naturäste bevorzugen, da diese dem natürlichen Lebensraum am nächsten sind. Von Sitzstangen aus Kunststoff ist abzuraten, da diese nicht nur von den Vögeln angeknabbert werden können, wodurch sie Kunststoffteilchen verschlucken können, sie sind auch nicht so konzipiert, dass sie den Ansprüchen des Vogels gerecht werden können. Naturäste trainieren die Fußmuskulatur, was sehr wichtig ist.

Fazit

Wie wichtig es ist beim Kauf einer Vogelvoliere auf Material, Verarbeitung, Qualität, Zubehör und Größe zu achten, hat euch unser Ratgeber hoffentlich ausführlich aufgezeigt. Wenn ihr diese Bereiche beherzigt, steht dem perfekten Vogelheim nichts mehr im Wege. Abstand nehmen solltet ihr aber unbedingt von vermeidlichen Billig-Angeboten, da diese Käfige meist nicht die erforderliche Qualität aufweisen und auch sonst gefährliche Mängel aufweisen können. Es ist grundsätzlich immer besser etwas mehr zu investieren: So könnt ihr nicht nur von einer hohen Qualität profitieren sondern auch von einer langen Lebensdauer. Dies gilt natürlich auch beim Kauf von Zubehör.