×

Volierenzubehör

Es gibt Dinge, die in keinem Käfig fehlen dürfen und für eine artgerechte Haltung zwingend erforderlich sind. Da die meisten Vögel sehr intelligent und lebhaft sind, benötigen sie einen abwechslungsreichen Käfig, der ihnen viele Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Umso wichtiger ist, dass im Käfig neben der Grundausstattung, wie Näpfe für Futter und Wasser, ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten vorhanden sind, die ergänzend zum Freiflug angeboten werden.

Volierenzubehör kaufen

Ob Näpfe für Futter- und Wasser, Sitzstangen, Schaukeln und Kletterseile: Viele Vogelhalter fragen sich als Neuling in diesem Gebiet, welches Volierenzubehör überhaupt wichtig ist und welches dem Vogel mehr schadet als dass es ihn nützt. Welche Ausstattung für eure Volierenotwendig ist und auf welche Zubehörartikel ihr verzichten solltet, zeigt euch unser Ratgeber. So solltet ihr auf den Kauf von Volierenzubehör bestens vorbereitet sein.

Volierenzubehör aus Holz

Vieles an Zubehör für einen Käfig besteht aus Holz. Dies sollte ihr dem Plastik-Zubehör, wenn möglich, immer vorziehen. Wichtig ist hier, dass das Holz so behandelt wurde, dass es keine giftigen Stoffe, aufgrund von schädlichen Lackierungen abgibt, die eurem Vogel schaden können.

Volierenzubehör aus Plastik

Vereinzelt gibt es auch Zubehörartikel, welche ausschließlich aus Plastik erhältlich sind, wie zum Beispiel Badehäuschen. In diesem Fall ist natürlich Plastik besser geeignet, da es sich leicht reinigen lässt und keine Feuchtigkeit aufnehmen und durchlassen kann, wie es bei Holz der Fall ist.

Volierenzubehör für Wellensittiche

Das Angebot an Zubehör für Wellensittiche ist enorm vielfältig. Unabhängig davon aus welchem Material es besteht, solltet ihr immer darauf achten, dass keine Ecken oder Kanten abstehen, an denen sich die Vögel verletzen können. Einen sorgfältigen Blick solltet ihr daher immer auf die Material- und Verarbeitungsqualität werfen.

Volierenzubehör im Set

Im Handel gibt es auch viele Zubehör-Sets, die mal mehr und mal weniger enthalten. Klassische Sets enthalten zum Beispiel eine Schaukel, eine Leiter und Sitzstangen. So könnt ihr meist nicht nur Geld sparen, ihr habt auch alles farblich aufeinander abgestimmt.

Die häufigsten Fragen zu Volierenzubehör

Welches Zubehör hat in einer Voliere nichts verloren?

Es gibt leider auch Zubehör für Vögel, welches noch immer bei vielen Vogelhaltern zum Einsatz kommt, obwohl es den Vögeln eher schadet als nützt. Dazu gehören unter anderem Spiegel. Es hat sich irgendwann mal der Irrglaube verbreitet, dass ein Spiegel im Käfig von eine Vogel dafür sorgt, dass sich dieser nicht mehr so einsam fühlt, da er im Spiegel einen Artgenossen erkennt. Der Vogel erkennt im Spiegel zwar nicht sich selbst und vermutet deshalb einen anderen Vogel auf der anderen Seite, aber mit der Zeit verunsichert ihn die fehlende Interaktion des Gegenübers. Dies macht ihn auf Dauer eher depressiv als glücklicher, weshalb von Spiegeln unbedingt abzuraten ist. Einzelhaltung ist nicht in Ordnung und entspricht nicht einer artgerechten Haltung, so dass ein Vogel niemals ohne Artgenossen gehalten werden sollte. Das gleiche gilt für Plastik-Papageien, die aus dem selben Grund gerne zum Einsatz kommen. Auch diese verunsichern den Vogel mehr als dass sie ihm gut tun. Wollt ihr eurem Vogel etwas gutes tun, sorgt dafür, dass er einen oder noch besser mehrere Artgenossen hat und verzichtet auf diese Art von Zubehör.

Wo kann man Volierenzubehör kaufen?

Neben Futter und anderem Zubehör bieten Zooläden vor Ort auch eine gewisse Auswahl an Volierenzubehör an, wobei die Auswahl je nach Größe des Zooladens mal kleiner und mal größer ausfällt. Noch vielfältiger ist die Auswahl im Internet. Dort könnt ihr in mittlerweile in zahlreichen Online-Shops nach Zubehör für eure Vögel stöbern. Des Weiteren hat der Online-Kauf den Vorteil, dass ihr bequem von zu Hause aus shoppen könnt und meist noch von günstigeren Preisen profitieren könnt. Die Versandkosten solltet ihr dabei stets im Blick haben, sonst kann ein vermeidliches Schnäppchen sehr teuer werden. Meist gehen kostenlose Versandkosten mit einem Mindestbestellwert einher. All dies sollte ihr vor dem Kauf in Erfahrung bringen, da es sowohl Online-Shops mit geringem als auch mit einem hohen Mindestbestellwert gibt und meist ist Volierenzubehör so günstig, dass es schwer ist einen hohen Mindestbestellwert zu erreichen.

Welches Zubehör sollte in keiner Voliere fehlen?

Für die artgerechte Haltung muss eine Voliere eine gewisse Grundausstattung aufweisen, damit die Vögel ausreichend gefordert werden, sich nicht langweilen und damit sie lange gesund und munter bleiben. Schließlich fördert ein schlecht ausgestatteter Käfig nicht nur Langeweile und Unwohlsein, es fördert auch Erkrankungen, wie stressbedingtes Rupfen der Federn oder Fehlstellungen der Füße. Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte die Voliere Näpfe für Futter und Wasser aufweisen, eine Sepiaschale und/oder einen Mineralstein und ganz wichtig Sitzstangen, in verschiedenen Größe und in unterschiedlichen Höhen angebracht. Beschäftigungsspielzeug wie Schaukeln, Leitern und Kletterseile sollten natürlich auch nicht fehlen. Eine bunte Mischung sorgt dafür, dass so schnell keine Langeweile aufkommen kann.

Volierenzubehör - Kaufratgeber

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine gewisse Grundausstattung: Näpfe für Futter/Wasser, Sitzstangen und Sepiaschale/Mineralsteine sollten in keiner Volierefehlen.
  • Nichts verloren haben in einer Voliere Spiegel und Plastik-Vögel.
  • Erhältlich ist Volierenzubehör in Zooläden, Bau- und Gartenmärkten und Online-Shops.

Sitzstangen

Wenn ihr euch auf die Suche nach Sitzstangen macht, solltet ihr ausschließlich Natursitzäste bevorzugen, da diese dem natürlichen Lebensraum von einem Vogel sehr ähnlich sind. Wichtig ist, dass eine Hauptsitzstange vorhanden ist, deren Durchmesser so groß ist, dass der Vogel sie mit seinen Füßen fast ganz umschließen kann. Die vorderen und die hinteren Zehen sollten sich aber nicht berühren. Ergänzend dazu müssen im Käfig noch dickere und dünnere Äste angebracht werden. Dabei sollte es sich im Idealfall um Naturäste handeln, da diese teilweise nur an einer Seite angebracht werden und so Wippbewegungen ermöglichen. Nicht geeignet sind Sitzstangen aus Plastik oder ebenmäßige Holzstangen. Die oftmals vorhandenen Pressnähte von Kunststoffstangen können die Vogelfüße schädigen und auf Dauer zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen. Es gibt auch noch Zubehör für Sitzstangen in Form von einer Ummantlung aus Sandpapier. Diese soll die Abnutzung der Krallen fördern, was aber gleichzeitig dazu führt, dass auch die Haut mit abgeschürft wird. Daher unbedingt Finger weg von diesem Zubehör. Die Krallen nutzen sich bestens über leicht schräg angebrachte Naturäste ab.

Zwei Vögel auf einer Sitzstange

Näpfe

Näpfe für Futter und Wasser sind auch in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. In erster Linie solltet ihr darauf achten, dass sich die Näpfe leicht reinigen lassen, da sie sonst auf Dauer zu einer gefährlichen Bakterienschleuder werden. Sie sollten so konzipiert sein, dass ihr sie täglich unproblematisch mit heißem Wasser und einer Bürste reinigen könnt. Spender für Futter, sind nicht immer die beste Wahl, da sie viele Ecken aufweisen, die nicht so leicht zu erreichen sind und so den besten Nährboden für Bakterien und Keime bilden. Bei Nymphensittichen besteht außerdem die Gefahr, dass sie den Futterspender erst gar nicht annehmen. Ähnlich verhält es sich beim Wasserspender, da sich in diesem trotz regelmäßiger Reinigung Kalk absetzt, wodurch sich ebenfalls Bakterien und Keime ansammeln. Klassische Näpfe für Futter und Wasser sind daher nach wie vor die beste Wahl. Gut geeignet sind Näpfe für Futter und Wasser, die aus Keramik oder Kunststoff bestehen, wobei sich auch glasierte Tonschalen bestens eignen.

  • Tipp:
    In der Regel gilt für Sitzstangen Holz und für Näpfe Plastik.

Badehaus und Co.

Die meisten Vögel lieben es ein Bad nehmen zu können und dass nicht nur als Abkühlung im Sommer. Ermöglichen könnt ihr eurem Vogel ein Bad auch innerhalb seiner Voliere in Form von einem Badehäuschen, welches als Zubehör in vielen Zoofachgeschäften und in Online-Shops erhältlich ist. Dieses wird dann einfach von außen an die Käfigtür gehängt. Die gängigen Modell bestehen aus Kunststoff und sind in verschiedenen Farben erhältlich. Alternativ gibt es auch noch flache Badeschalen, die viele Vögel dem Badehäuschen vorziehen. Dabei kann es sich zum Beispiel um eine Kunststoffschale oder um einen einfachen Tonuntersetzer handeln oder um einen herkömmlichen Teller. Zu beachten gilt hier nur, dass das Wasser nicht zu tief sein sollte. Eine Wassertiefe von einem Zentimeter reicht vollkommen aus. Seid ihr nicht sicher, welche Variante euer Vogel lieber mag, solltet ihr ihm vielleicht zunächst beide Varianten im Wechsel anbieten.

Fazit

Genauso wie bei der Voliere selbst, solltet ihr euch beim Kauf von Zubehör für eure Vögel nicht vergessen einen sorgfältigen Blick auf das Material und auf die Qualität zu werfen. Des Weiteren solltet ihr den Käfig nicht unnötig mit Beschäftigungsspielzeug überladen, da sich die Vögel natürlich auch noch ausreichend bewegen wollen und sich auf keinen Fall eingeengt fühlen möchten. Da Vögel auch täglichen Freiflug in der Wohnung für eine artgerechte Haltung benötigen, könnt ihr Zubehörelemente, wie Schaukeln und Seile, natürlich auch außerhalb vom Käfig anbringen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher gibt es keine Bewertungen)

Loading...