×

Wellensittichkäfig für 2

Wer einem Vogel ein neues Zuhause schenken möchte, sollte sich über seine Verantwortung dem Tier gegenüber bewusst sein. Ein Wellensittich benötigt tägliche Pflege und Zuwendung, auch dann wenn er zusammen mit einem Artgenossen gehalten wird. Hinzu kommen kosten für die Unterkunft, für das Futter, die Ausstattung und für Tierarztbesuche. Nur wenn ihr all diese Bereiche übernehmen wollt und könnt, kann eine artgerechte Haltung gewährleistet werden. Daher solltet ihr euch im Vorfeld gründlich Gedanken darüber machen und ausführlich informieren, so dass ihr einen ersten Eindruck bekommt, wie die Haltung ablaufen sollte und worauf es dabei zu achten gilt.

Wellensittichkäfig für 2 Wellis kaufen

Wenn ihr einen Käfig für eure zwei Wellensittiche kaufen wollt, solltet ihr euch zunächst über die Anforderungen an den Käfig informieren. Unser Ratgeber klärt euch diesbezüglich ausführlich auf. So unter anderem über wichtige Eigenschaften, wie die angemessene Größe, welche Ausstattung benötigt wird, woran ihr einen hochwertigen Wellensittichkäfig erkennt und von welchen Modellen ihr unbedingt Abstand nehmen solltet.

Wellensittichkäfig für 2 aus Metall

Eine Vogelvoliere aus Metall ist langlebiger, robuster und für die Haltung von einem Vogel bzw. mehreren Vögel besser geeignet. Hochwertige Markenmodelle bestehen meist aus Metall genauso wie große Vogelvolieren.

Wellensittichkäfig für 2 mit Ständer

Bei einem Wellensittich-Käfig mit Ständer stehen die Vögel direkt auf Augenhöhe, was für den Wellensittich weniger Stress bedeutet, da er alles was von oben kommt, als Gefahr ansieht. Für den Halter hat ein Ständer den Vorteil, dass alles einfacher erreicht werden kann.

Wellensittichkäfig für 2

Auf einem Freisitz können die Vögel, während sie ihren Freiflug genießen, Platz nehmen und sich ausruhen. Erkennbar sind diese Vogelkäfig-Modelle an dem Dach, welches aufgeklappt werden kann, um es dann mit einer oder mehreren Sitzstangen zu versehen.

Wellensittichkäfig für 2 mit Kunststoffwanne

Die meisten Käfige für einen Wellensittich, die ihr kaufen könnt, sind mit einer Kunststoffwanne ausgestattet. Diese lässt sich einfach reinigen und sollte stabil und hitzebeständig sein. Zu empfehlen sind außerdem Käfige mit herausziehbarer Bodenschublade.

Die häufigsten Fragen zu Wellensittichkäfig für 2

Welche Form sollte eine Vogelvoliere aufweisen?

Erhältlich sind viele verschiedene Varianten an Käfigen, die sich auch hinsichtlich ihrer Form unterscheiden. Die häufigste Variante ist die rechteckige Form und diese ist auch gleichzeitig die beste Wahl, da sie einer artgerechten Haltung am besten gerecht wird. Ein Vogel und so auch Wellensittiche fliegen bevorzugt in die Breite und nicht wie viele vermuten in die Höhe, weshalb ein rechteckiger Vogelkäfig einem quadratischen Käfig vorzuziehen ist. Auch wenn viele Hersteller runde Käfige für Wellensittiche anbieten, solltet ihr davon unbedingt Abstand nehmen. Ein Vogel benötigt in seiner Vogelvoliere Rückzugsmöglichkeiten und Eckpunkte, um sich orientieren zu können und genau diese Kriterien kann ein runder Käfig nicht erfüllen. Des Weiteren fördert die runde Form einen Drehschwindel beim Vogel.

Worauf bei der Wahl vom Standort für den Vogelkäfig achten?

Der Standort von einem Vogelkäfig muss viele Kriterien erfüllen, damit er als ideal bezeichnet werden darf. Daher solltet ihr den Bereich mit Bedacht wählen, da er maßgeblich darüber entscheidet, wie wohl sich eure Vögel in ihrem neuen Zuhause fühlen. Auch wenn die Vogelvoliere in einem Bereich der Wohnung aufgestellt werden soll, wo sich die Familie häufig aufhält, ist die Küche ein absolutes Tabu für den Käfig. Hier entstehen Gerüche vom Kochen und die Geräuschentwicklung sollte auch nicht unterschätzt werden. Im schlimmsten Fall kann ein Vogel von den Gerüchen sogar krank werden. Der optimale Standort befindet sich in einem Raum in der Wohnung in dem sich die Familie zwar regelmäßig aufhält, der die Vögel aufgrund einer erhöhten Geräuschkulisse aber nicht stresst. Des Weiteren müssen die Vögel vor Durchzug und starker Sonneneinstrahlung geschützt sein. Am besten ist es, wenn ihr den Käfig im Wohnzimmer vor einem Fenster aufstellt, wobei hier die Vögel sowohl die Sonne genießen, sich aber auch jederzeit in den Schatten zurückziehen können.

Welche Anforderungen stellen zwei Wellensittiche an ihren Käfig?

Die wichtigste Anforderung, die zwei Wellensittiche an ihren Vogelkäfig stellen, ist die Größe. Damit sich die Vögel in ihrem Wellensittichkäfig wohlfühlen können, muss dieser groß genug sein. Für die Haltung von einem Wellensittich-Pärchen wird ein Mindestmaß von 100 cm x 50 cm x 80 cm empfohlen. Für ein zusätzliches Paar, muss die Fläche um 25 Prozent erhöht werden, sprich bei 4 Wellensittichen, sollte die Länge vom Käfig mindestens 125 cm betragen. Wobei es sich hier nur um die Mindestanforderung handelt, es ist besser wenn ihr ein Modell wählt, welches noch deutlich größer ausfällt, vorausgesetzt ihr habt ausreichend Platz in der Wohnung für einen großen Käfig. Ist dies nicht der Fall, solltet ihr schauen, ob ihr vielleicht ein Vogelzimmer einrichten könnt, in denen die Vögel rund um die Uhr ihren Freiflug genießen können. Ist dies möglich, darf der Käfig natürlich auch etwas kleiner ausfallen, da er in diesem Fall nur als Futterplatz und Schlafstelle dient. Grundsätzlich gilt: Je mehr Platz ihr euren Wellensittichen zur Verfügung stellen könnt, desto besser.

Alles was du über Wellensittichkäfige für zwei Wellis wissen musst

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

– Ein Wellensittichkäfig für zwei Vögel sollte möglichst groß ausfallen.
– Der Standort sollte ruhig, aber nicht zu ruhig sein, keinem direkten Sonnenlicht und Zugluft ausgesetzt sein und nicht in Bereichen mit hoher Geruchsentwicklung stehen.
– Ein rechteckiger Vogelkäfig sollte runden und quadratischen Käfigen vorgezogen werden.

Innenausstattung

Auch wenn sich zwei Wellensittiche gut miteinander beschäftigen können, benötigen sie trotzdem viel Abwechslung, da sie sehr neugierig und verspielte Tiere sind. Für ausreichend Beschäftigung sorgt eine abwechslungsreiche Innenausstattung. Eine gut ausgestattete Vogelvoliere beinhaltet somit Schaukel – und Spielseile, Glöckchen, Leitern, Holzkreisel bis hin zu unbehandelten Weidenkränzen und Holzschaukeln. Wenn eure Vogelvoliere nicht so groß ausfällt und ihr verhindern wollt, dass sie durch das ganze Spielzeug zu überladen wird, könnt ihr das Spielzeug in regelmäßigen Abständen auch wechseln. So werden die Wellensittiche immer wieder neu gefordert und können ihren Spieltrieb ausleben. Zur Grundausstattung von einem artgerechten Vogelkäfig gehören natürlich auch Futter- und Wasserspender, Sepiaschale, und Mineralstein. Beim Kaufen von Zubehör solltet ihr auch immer auf die Qualität achten, so dass verhindert wird, dass sich die Wellensittiche daran verletzen können, sei es aufgrund von abgesplitterten Ecken oder sich lösender Farbe.

 

Material

Wenn ihr einen Vogelkäfig kaufen wollt, ist die Materialqualität eines der Kriterien, auf die ihr zuerst achten solltet. Ein hochwertiger Vogelkäfig besitzt ein Gitter, welches aus rostfreiem Metall besteht und welches im Idealfall matt verchromt ist. Von Käfigen mit Gitterstäben aus chromglänzenden Gold oder Silber ist abzuraten, da diese die Vögel blenden können und ihre Sicht negativ beeinflussen. Besser sind Gitterstäbe in dunklen Farbtönen, wie in Schwarz, Dunkelblau oder Dunkelbraun. Wünscht ihr euch eine möglichst unkomplizierte Reinigung der Stäbe, solltet ihr Vogelvoliere-Modelle kaufen, die noch zusätzlich eine Beschichtung mit Epoxydharz aufweisen. Diese sind unkompliziert in der Reinigung und stellen keine Gefahr für den Vogel bzw. die Vögel dar. Nicht kaufen solltet ihr Modelle, deren Gitter mit einer Kunststoffbeschichtung versehen sind, da hier der Wellensittich die kleinen Teile, die durchs daran knabbern abblättern können, verschlucken kann, was zu Verdauungsproblemen führen kann. Des Weiteres solltet ihr den Käfig nach abstehenden Spitzen absuchen, da diese ebenfalls ein hohes Verletzungsrisiko darstellen.

Gitterstärke

Neben der Größe der Vogelvoliere selbst, solltet ihr beim Käfig kaufen auch auf den Mindestabstand achten, den die Gitterstäbe aufweisen müssen. Bei einem Wellensittich darf der Gitterabstand zwischen 0,8 cm bis 1,2 cm betragen, bei Nymphensittichen 1,5 cm bis 2,0 cm und bei Agapornieden 1,6 cm. Je größer die Vogelrasse, desto größer darf natürlich der Abstand ausfallen. Ihr solltet den Maximalabstand unbedingt einhalten, da so verhindert wird, dass die Vögel zwischen den Gitterstäben stecken bleiben können oder ausbrechen können.

Funktionalität

Neben Optik, Ausstattung, Material- und Verarbeitungsqualität, solltet ihr beim Vogelkäfig kaufen auch auf die Funktionalität achten. Eine große Käfigtür sorgt dafür, dass ihr alles im Innenbereich vom Käfig problemlos erreicht und euren Wellensittich bei Bedarf auch einfacher herausholen könnt. Die Reinigung gestaltet sich so natürlich auch deutlich unkomplizierter. Die Handhabung des Käfigs wird auch durch eine hochwertige Bodenschale vereinfacht. Diese sollte aus hitzebeständigen und bruchsicherem Kunststoff bestehen. So geht sie nicht so schnell zu Bruch und dank der Hitzebeständigkeit kann sie auch mit heißem Wasser ausgewaschen werden. Optimal ist es wenn ihr einen Wellensittichkäfig mit Bodenschublade bevorzugt. Beim Wechseln des Vogelsands könnt ihr die Schublade herausziehen, so dass ihr keine Angst davor haben müsst, dass die Vögel während des Reinigungsvorgangs ausbrechen können.

Fazit

Wellensittiche sind nicht für die Einzelhaltung geeignet, so dass sie mindestens einen Artgenossen haben sollten. Ein einzelner Vogel würde schnell krank werden, da ihm die soziale Interaktion mit einem anderen Vogel fehlt. Des Weiteren solltet ihr eurem Vogel täglich einen Freiflug ermöglichen, der mindestens zwei Stunden andauert. Der tägliche Freiflug fördert das Wohlempfinden, stärkt den Kreislauf und die Muskulatur vom Wellensittich. Damit sich der Vogel an seine neue Umgebung gewöhnen kann, solltet ihr ihn erst nach ca. einer Woche aus der Vogelvoliere für den Freiflug herauslassen, damit er den Weg zurück zum Vogelkäfig findet.