×

Vogelkäfig Holz

Vogelkäfige aus Holz liegen klar im Trend. Immer mehr Vogelhalter ziehen diese Art von Voliere dem klassischen Käfig aus Metall vor und dass nicht ohne Grund. Sie machen nicht nur optisch einen tollen Eindruck, sie bestehen außerdem aus einem ökologischen Rohstoff, der den Vögeln einen natürlichen Lebensraum bietet. So ist es auch nicht weiter schlimm, wenn Wellensittiche und Co. mal an den Käfigstäben nagen. Zum Einsatz kommen hier meist widerstandsfähige Harthölzer wie Buche, Eiche oder Esche, die für eine lange Lebensdauer sorgen. Da die Auswahl hier sehr groß ist, ist es wichtig, dass ihr euch vorm Käfig kaufen sorgfältig informiert, damit Wellensittiche und Co. artgerecht gehalten werden können und ihnen an nichts fehlt.

Vogelkäfig aus Holz kaufen

Mit einer artgerechten Vogelhaltung geht auch einiges an Wissen einher, welches ihr euch schon vor der Anschaffung von einem Vogel aneignen solltet. Schließlich steht das Wohl des Vogels an erster Stelle. Zu diesem Wissen gehört auch, dass ihr euch vorm Käfig kaufen über Mindestgrößen, Zubehör und Ausstattung informiert. Ihr werdet schnell merken, dass bei genauer Überlegung noch viele weitere Fragen auftauchen werden. Unser nachfolgender Kaufratgeber klärt auch zum Thema Holzkäfig für Wellensittiche und andere Vogelarten ausführlich auf und gibt euch erste Anhaltspunkte, worauf es beim Käfig kaufen ankommt.

Vogelkäfig Holz für den Außenbereich

Holzvolieren für den Außenbereich zeichnen sich dadurch aus, dass sie imprägniert sind, so dass sie vor Feuchtigkeit geschützt sind. Meist besitzen sie ein Spitzdach mit Bitumen-Beschichtung. Sie haben den großen Vorteil, dass Wellensittiche und Co. auch die frische Luft und die Sonne im Garten oder auf der Terrasse genießen können.

Vogelkäfig Holz zum Hängen

Holzkäfige zum Hängen weisen eine Hängevorrichtung auf. Sie sind aufgrund ihrer Größe, Verarbeitung und Ausstattung auf keinen Fall für echte Vögel, wie zum Beispiel Wellensittiche, geeignet. Sie dienen lediglich Dekozwecken und sind für eine artgerechte Haltung nicht entworfen worden.

Vogelkäfig Holz groß

Je größer der Vogelkäfig, desto besser. Daher ist immer besser wenn ihr einen Vogelkäfig in möglichst groß auswählt, so dass die Vögel viel Freiraum haben. Große Holzkäfige gibt es zu Beispiel in den Maßen 120 cm x 80 cm x 20 cm, wobei bei der hölzernen Variante auch die Möglichkeit besteht, zwei Käfige für mehrere Vögel miteinander zu verbinden.

Vogelkäfig Holz klein

Hölzerne Vogelkäfige gibt es, genauso wie andere Käfigmodelle, in vielen verschiedenen Varianten. Kleine Modelle eignen sich für kleine Vogelarten, wie Wellensittiche und Kanarienvögel, wobei diese das Mindestmaß bei einem Wellensittich Paar von 100 cm x 50 cm x 80 cm und bei Kanarienvögel von 80 cm x 80 cm x 60 cm nicht unterschreiten sollten.

Die wichtigsten Fragen zu Vogelkäfig aus Holz

Wo kann man eine Vogelvoliere aus Holz kaufen?

Einen Käfig aus Holz kann man sowohl ganz klassisch im Zoofachgeschäft vor Ort erwerben aber auch in vielen Garten- und Baumärkten. Diese Variante hat natürlich den großen Vorteil, dass der Vogelkäfig direkt vor Ort sorgfältig begutachtet und auf eventuelle Mängel überprüft werden kann. Auch die Material- und Verarbeitungsqualität kann so besser eingeschätzt werden. Bei Fragen steht außerdem sofort ein kompetenter Verkäufer zur Verfügung, der einen mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Es besteht aber auch die Möglichkeit einen Käfig in einem Online-Shop zu kaufen. Dies hat wiederum den Vorteil, dass das Angebot in der Regel deutlich umfangreicher ist und dass ihr die Preise besser vergleichen könnt. Test- und Erfahrungsberichte von anderen Käufern können euch hier einen ersten wichtigen Anhaltspunkt über die Qualität des gewählten Holzkäfigs geben. Es kann sich also durchaus lohnen im Internet nach einer geeigneten Holzvoliere zu suchen, auch wenn es ein paar Tage dauert bis diese euch über den Versandweg erreicht.

Wie viel kostet eine Vogelvoliere aus Holz?

Wer sich eine Vogelvoliere kaufen möchte, stellt sich natürlich zuerst die Frage, wie viel so ein Käfig überhaupt kostet. Pauschal kann diese Frage natürlich nicht beantwortet werden, da es hier immer kleine Unterschiede gibt, je nachdem wie groß der Käfig ist, welche Qualität er aufweist und welches Zubehör im Lieferumfang enthalten ist. Daher können nur große Angaben gemacht werden. Kleine bis mittelgroße Modelle kosten zwischen 80 und 150 Euro. Größere Modelle können dann schon mehrere hundert Euro kosten, insbesondere wenn sie für den Außenbereich gedacht sind. Für eine hochwertige Vogelvoliere aus Holz für den Außenbereich sollte man schon 200 bis 400 Euro einrechnen.

Welche Modellvarianten sind beim Vogelkäfig aus Holz erhältlich?

Das Modellangebot an Holzkäfigen ist inzwischen sehr vielfältig, auch wenn es nicht ganz so umfangreich ist, wie bei Modellen aus Metall oder Kunststoff. So gibt es unter anderem kleine Holzkäfige, die problemlos auf einem Schrank oder Tisch Platz nehmen können, wobei hier darauf geachtet werden sollte, dass die Vögel ausreichend Freiflug-Möglichkeiten haben. Dann gibt es die größeren Standmodelle, die kein Tisch oder Untergestell benötigen, da sie mit Standfüßen versehen sind und eine angemessene Höhe erreichen. Je nach Modellvariante sind diese sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich erhältlich. Aufgrund ihrer Größe werden sie auch als Vogelvoliere bezeichnet. Für eine artgerechte Haltung, auch von größeren Vogelarten, ist eine große Voliere ideal. Sie sind in der Regel mindestens 140 cm hoch, sollten aber auch eine ausreichende Breite aufweisen, da viele Vögel, wie Wellensittiche, nicht bevorzugt in die Höhe fliegen sondern waagerecht. Sollen die Vögel dauerhaft draußen gehalten werden, gibt es auch die XXL-Vogelvoliere aus Holz. So gibt es zum Beispiel Modelle die 150 cm in der Länge, 150 cm in der Breite und 160 cm in der Höhe messen. Für die Aufstellung im Garten sind diese Volieren ideal.

Der Vogelkäfig aus Holz Kaufratgeber

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

  • Vom kleinen Vogelkäfig bis hin zum Vogelkäfig XXL für den Außenbereich: Die Mindestmaße für eine artgerechte Haltung sind unbedingt einzuhalten.
  • Die Preise für Vogelkäfige aus Holz beginnen bei durchschnittlich 80 Euro bis hin zu 400 Euro.
  • Erhältlich sind Holzkäfige im Zoofachgeschäft, im Bau- und Gartenmarkt und in Tier-Online-Shops.

Vogelkäfig Holz: Vorteile und Nachteile

    Vorteile
  • Bestehen aus einem natürlichen Rohstoff.
  • Sind artgerechter, da am natürlichen Lebensraum angepasst.
  • Können flexibel erweitert werden.
    Nachteile
  • Benötigen eine regelmäßige Pflege, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten.

Ausstattung

Die Ausstattung einer Vogelvoliere aus Holz kann von Modell zu Modell stark variieren. Damit Handhabung und Reinigung so unkompliziert wie möglich vonstatten gehen können, sollte die gewählte Vogelvoliere unbedingt eine große Käfigtür aufweisen,damit sowohl die Tiere als auch der gesamte Käfig-Innenbereich unkompliziert erreicht werden kann. Das erleichtert die Reinigung des Käfigs und das Einfangen der Vögel. Praktisch ist im Bereich der Reinigung außerdem eine herausziehbare Bodenschublade, da so der Vogelsand noch einfacher ausgewechselt werden kann, was die Arbeit insbesondere bei großen Vogelvolieren enorm erleichtert.

Ergänzend dazu sollte noch eine kleine Nebentür vorhanden sein. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass bei einer Voliere für Wellensittiche oder andere Vogelarten ein wetterfester und verzinkter Draht zum Einsatz kommt, auch wenn die Voliere nur in der Wohnung aufgestellt werden soll. Dies gewährleistet sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich eine längere Lebensdauer. Im Bereich der Holzart kommt bei hochwertigen Vogelvolieren Vollholz zum Einsatz, welches für den Außenbereich unbedingt vorimprägniert sein sollte. Zu empfehlen sind bei Volieren für den Außenbereich zur Haltung von Kanarienvögeln, Wellensittichen und anderen Vogelarten, ein Dach mit Bitumen-Belag, welches vor Regen schützt. Noch dazu macht das Dach auch optisch einiges her.

  • Tipp:
    Holz gefällt den Vögeln immer besser als Kunststoff.

Zubehör

Neben Material, Verarbeitung und Größe der Voliere spielt auch die Ausstattung bzw. das Zubehör eine wichtige Rolle und auf diese sollte bei einem Holzmodell sogar noch mehr geachtet werden. So müssen zum Beispiel ausreichend Sitzstangen vorhanden sein, damit sich die Vögel nicht am Holz vom Käfig zu schaffen machen, indem sie es anknabbern. Natürlich besteht auch immer die Möglichkeit fehlendes Zubehör nachträglich zu kaufen, günstiger ist es aber, wenn das Zubehör bereits im Lieferumfang als Zubehör enthalten ist, so dass ihr nicht alles mühselig einzeln kaufen müsst. Zum Umfang vom Zubehör sollten im Idealfall auch Trink- und Wassernapf sowie Schaukeln und vielleicht noch Holzspielzeug gehören, damit auch für ausreichend Beschäftigung gesorgt ist.

Qualität

Insbesondere bei Holzmodellen solltet ihr unbedingt auf die Holzqualität achten. Hier gibt es nämlich je nach Modell und Hersteller große Qualitätsunterschiede. So sollte es sich um Massivholz handeln, welches gegen Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit geschützt ist, gerade wenn die Voliere auch draußen aufgestellt werden soll. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass der Käfig stabil ist und Zubehör, wie Sitzstangen, einen festen Halt aufweisen und nicht abrutschen können. Es gibt nämlich immer mal wieder Modelle in diesem Bereich, bei denen Käufer genau diese Bereiche bemängeln. Kann der Käfig nicht vor Ort getestet werden, können hier ebenfalls Testberichte eine gute Alternative sein, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Gleichzeitig haben diese Tests den Vorteil, dass aktuell empfehlenswerte Modelle in der Regel vorgestellt werden.

Vogel im Vogelkäfig aus Holz

Verarbeitung

Die Verarbeitung von einem Holzkäfig solltet ihr unbedingt sorgfältig begutachten. Es gibt nämlich in diesem Segment vereinzelt Modelle, die schlecht zusammengeleimt worden sind, so dass der Käfig instabil und schief wird. Relevant ist demnach, dass der Käfig für Wellensittiche, Kanarienvogel und Co. sowohl feste Schraub- als auch Leimverbindungen aufweist. Schließlich ist durch einen instabilen Käfig auch das Verletzungsrisiko der Vögel erhöht, wodurch sie im schlimmsten Fall sogar ausbrechen können. Ein hochwertiger Holzkäfig ist stabil, gut verarbeitet und weist Elemente, wie Bodenschubladen und Käfigtüren auf, die problemlos bedient werden können. Erhältlich sind Holzkäfige in vielen verschiedenen Holzarten, wobei Kiefernholz überwiegend verwendet wird.

Fazit

Eine Holzvogelvoliere ist bei vielen Vogelhaltern so beliebt, weil sie optisch einiges her macht. Sie wirkt wärmer und sorgt gleichzeitig für eine natürliche Umgebung. Wenn ihr eine Vogelkäfig Voliere aus diesem Material kaufen wollt, müsst ihr aber genauso wie bei anderen Käfigarten auf die Verarbeitungsqualität und die Ausstattung achten. Im Vordergrund steht nämlich nicht die Optik sondern, dass sich die Wellensittiche in ihrer neuen Umgebung wohlfühlen und ausreichend Platz haben. Daher wählt den Käfig für eure Wellensittiche oder andere Vogelarten lieber etwas größer als zu klein aus. Noch besser ist es, wenn ihr ergänzend zur Voliere ausreichend Freiflugmöglichkeiten für die Vögel anbietet. Ist dies nicht möglich, ist eine XXL-Voliere den kleiner ausfallenden Holzkäfigen vorzuziehen. Nicht zu vergessen ist natürlich auch immer das passende Zubehör für die Voliere.

 

Vogelkäfig Holz: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Sterne, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...