×

Vogelkäfig XXL

Ob Wellensittich, Nymphensittich, Kanarienvogel, Papagei oder Kakadus –  Dank der großen Artenvielfalt, erfreuen sich immer mehr Menschen an diesen Haustieren. Eine artgerechte Haltung setzt aber auch ausreichend Wissen voraus. Das beginnt beim Futter und geht weiter mit dem richtigen Standort, der richtigen Anzahl an Vögel in einem Käfig bis hin zur optimalen Käfigwahl. Schließlich hat jeder Vogel andere Ansprüche. Wenn ihr mit dem Gedanken spielt euch einen Vogel zu kaufen, solltet ihr euch also sorgfältig informieren. Nur so kann gewährleistet werden, dass sich der Vogel oder die Vögel später in ihrer neuen Umgebung wohlfühlen und Spaß haben.

Vogelkäfig XXL kaufen

Zur Grundausstattung gehört natürlich immer ein passender Vogelkäfig, wobei man bei den großen Modellen häufig von einer Voliere spricht. Sie bietet extra viel Platz und ist besonders dann zu empfehlen, wenn dem Vogel nicht regelmäßig das freie Fliegen in der Wohnung ermöglicht werden kann.

Hier solltet ihr aber nicht einfach irgendein Modell kaufen. Der nachfolgende Kaufratgeber klärt euch diesbezüglich ausführlich und erleichtert euch hoffentlich eure Kaufentscheidung.

Vogelkäfig XXL mit Ständer

Nicht nur kleine Vogelkäfige auch große Vogelkäfige sind häufig mit einem Ständer ausgestattet. Dieser bringt den Käfig in Augenhöhe, erleichtert die Reinigung und bietet meist noch die Möglichkeit Utensilien, wie Futter und Einstreu, direkt unter dem Käfig zu verstauen.

Vogelkäfig XXL mit Rollen

Vogelkäfige mit Rollen gibt es mit und ohne Ständer, wobei die XXL-Vogelkäfige überwiegend mit Ständer versehen sind. So kann die Voliere praktisch von A nach B transportiert werden. Das hat den Vorteil, dass der Vogelkäfig in den Sommermonaten auf die Terrasse oder den Balkon geschoben werden kann.

Vogelkäfig mit Freisitz

Eine spezielle Variante stellen Vogelkäfige mit Freisitz dar. Sie können oben geöffnet werden, so dass die Vögel, beim Freiflug in der Wohnung, auf einen Freisitz direkt über ihrem Käfig Platz nehmen können. Wenn Ihr eurem Vogel regelmäßig das freie herumfliegen in der Wohnung möglich machen könnt, ist dieser Vogelkäfig eine gute Wahl.

Vogelkäfig XXL mit Dach

Große Vogelkäfige sind meist mit einem Dach in Form von einem Spitzdach versehen. Einen Nutzen hat dieses Dach für die Vögel aber nicht, er dient ausschließlich dekorativen Zwecken. Soll die Vogelvoliere auch draußen aufgestellt werden, kann das Dach vor Regen schützen, vorausgesetzt das Material ist wasserdicht.


Die häufigsten Fragen zu Vogelkäfig in XXL

Was gilt es bei der Gitterstärke zu beachten?

Neben dem Gitterabstand sollte ihr beim Vogelkäfig kaufen auch auf die Gitterstärke achten, insbesondere dann wenn ihr große Vögel halten wollt. Große Schnäbel, wie vom Graupapagei oder vom Kakadu, können nämlich immense Kräfte entwickeln, die das Gitter einfach durchbeißen, wenn diese nicht robust genug sind.

Papageien nagen besonders gerne, weshalb hier die Vogelvoliere eine Gitterstärke  von mindestens 0,03 cm aufweisen sollte. Ein weiterer Vorteil von robusten Gitterstäben besteht darin, dass sich die Vögel an den abgebrochenen oder abgewetzten Gitterstäben nicht verletzen können oder unbemerkt ausbrechen können.

Worauf beim Kauf von einer XXL Vogelvoliere achten?

Neben der bereits erwähnten Material- und Verarbeitungsqualität spielen auch noch der Ausstattungs- und Zubehörumfang, genauso wie die Größe, eine wichtige Rolle.

Zur Grundausstattung sollte in jedem Fall ein Trinknapf und ein Futternapf gehören sowie ein Vogelbad, damit der Vogel täglich sein Bad nehmen kann. Des Weiteren sollten Sitzstangen, am besten aus Holz, vorhanden sein und zwar mit verschiedenen Dicken. Es können ergänzend dazu auch kleine Äste aus dem Garten zu Sitzgelegenheiten umfunktioniert werden. Diese solltet ihr vorm Einsatz im Vogelkäfig unbedingt gründlich reinigen, um Rückstände von Pflanzenschmutzmitteln abzuwaschen.

Ergänzend dazu, darf eine große Auswahl an Spielzeug für den Vogel nicht fehlen. Dabei kann es sich zum Beispiel um kleine Glöckchen, Seile oder Schaukeln handeln. Die Auswahl ist in diesem Segment riesig groß. Beachten solltet ihr nur, dass ihr ausschließlich Spielzeug kauft, welches für die jeweilige Vogelart geeignet ist.

Wie viel kostet ein XXL Vogelkäfig?

Je nach Material- und Verarbeitungsqualität, Ausstattungsumfang, Marke und Größe kann der Preis für eine Vogelvoliere stark variieren. Günstige Vogelkäfige gibt es schon für rund 50 bis 70 Euro. Diese sind dann eher für kleinere Vogelarten ausgelegt.

Es gibt aber auch durchaus höherpreisige Modelle für größere Vogelarten, deren Preis durchschnittlich zwischen 200 bis 800 Euro und mehr liegt. Grundsätzlich solltet ihr lieber etwas mehr investieren und auf eine gute Qualität achten. So habt ihr deutlich länger etwas von eurer Vogelvoliere und ihr könnt euch in der Regel sicher sein, dass das Material keine giftigen Bestandteile enthält, die dem Vogel schlimmstenfalls schaden können.

Das Wichtigste zu Vogelkäfig XXL

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

  • Günstige große Vogelkäfige gibt es schon ab 50 Euro und höherpreisige Käfige können bis zu 800 Euro und mehr kosten.
  • Achtet beim Kauf auf Material- und Verarbeitungsqualität und den Ausstattungsumfang.
  • Bei großen Vogelarten sollte die Gitterstärke mindestens 0,3 cm betragen.

Vogelkäfig XXL – Vorteile und Nachteile

    Vorteile
  • Die großen Vogelkäfige bieten viel Platz und Bewegungsfreiheit.
  • Auch hochwertige Modelle sind recht günstig in der Anschaffung.
  • Sie bieten dank integrierten Ständer meist noch zusätzlichen Strauraum.
    Nachteile
  • Sie nehmen viel Platz ein.
  • Große Käfige sind aufwendiger in der Pflege und Reinigung

Größe

Wer große Vogelarten halten möchte, muss natürlich auch einen dazu passenden XXL-Käfig für seine Vögel zur Verfügung stellen, um ihnen eine artgerechte Haltung zu gewährleisten. So haben zum Beispiel Vogelarten, wie die Blaustirnamazone oder der Graupapagei, eine besonders große Flügelspannweite als im direkten Vergleich Nymphensittiche oder Wellensittiche.

Bei Graupapageien und Blaustirnamazonen sollte die Voliere mindestens eine Breite von 200 cm aufweisen. Für kleinere Vogelarten, wie der Wellensittich, reichen kleinere Modelle, wie zum Beispiel der ULLA60 XXL Vogelkäfig aus. Dieser misst 68,6 cm in der Höhe und 58,0 cm in der Breite. Zu empfehlen ist bei diesem Käfig aber trotzdem noch ein regelmäßiger Freiflug in der Wohnung.

Wobei Aras einen besonders großen Platzbedarf haben und ein XXL Käfig allein nicht ausreicht, hier ist es besser zusätzlich zum Käfig noch ein eigenes Vogelzimmer anzubieten, in dem die Vögel frei herumfliegen können. Um die Anschaffung von einem Mega XXL Vogelkäfig kommt man hier nicht vorbei. Zu empfehlen sind hier XXL-Doppelkäfige, wie das Modell Montana, welcher 203 cm x 102cm x 200 cm misst oder eine klassische Voliere wie die Voliere Villa Casa 90 mit den Maßen 91 x 60 x 185 cm.

Gitterabstand

Je nach Größe vom Vogel, variiert auch der Gitterabstand, den der XXL Vogelkäfig aufweisen muss. Die Wahl des richtigen Abstands sollte hier nicht unterschätzt werden, da der Vogel im schlimmsten Fall zwischen den Gittern stecken bleiben oder sogar ausbrechen kann.

Bei kleinen Vogelarten sollte der Gitterabstand nicht mehr als 1,3 cm betragen. Für ein Wellensittich wird zum Beispiel ein Gitterabstand von 0,8 cm bis 1,3 cm empfohlen. Ein hochwertige Voliere ist auch immer mit einer Querverstrebung versehen, damit der Vogel leichter klettern kann. Im Idealfall weist die komplette Voliere eine Querverstrebung auf.

Material

Nicht zu unterschätzen ist das Material, welches bei der XXL Voliere zum Einsatz kommt. Auch darauf solltet ihr beim Käfig kaufen einen Blick werfen. Grundsätzlich gilt hier, dass eine Vogelvoliere immer frei von Blei und Zink sein sollte. Dies ist deshalb so wichtig, da Vögel auch gerne mal an den Gitterstäben knabbern, was dazu führen kann, dass sie Blei- und/oder Zinkpartikel aufnehmen, was gefährliche Krankheiten zur Folge haben kann. Um dies zu vermeiden, solltet ihr eine Voliere kaufen, die ganz auf Blei und Zink verzichtet und stattdessen eine patentierte Pulverbeschichtung aufweist. So kann sich der Vogel nicht vergiften und sie ist gleichzeitig robuster.

  • Tipp:
    Vor einem Kauf immer gut über die Beschaffenheit der Gitterstäbe informieren, denn daran wird oft geknabbert !

Form

Große und kleine Vogelkäfige weisen in der Regel eine rechteckige Form auf. Es werden vereinzelt aber auch runde Käfige angeboten, die ihr aber keinesfalls kaufen solltet, wenn ihr eurem Vogel eine artgerechte Behausung zur Verfügung stellen wollt. In runden Käfigen können Vögel einen Drehschwindel entwickeln und allgemein fühlen sie sich in einem Käfig ohne Rückzugsecken nicht wohl, da sie hier keine Orientierungspunkte haben. Daher ist davon unbedingt abzuraten.

Bei der Form solltet ihr außerdem darauf achten, dass die Voliere breiter als hoch ist, da Vögel lieber horizontal fliegen und nicht in die Höhe. Wenn ihr zwei Vögel erst noch aneinander gewöhnen müsst, könnt ihr auch ein Modell mit Trennwand kaufen. Meist wird diese Trennwand über einen Schlitz in die Vogelvoliere geschoben, so dass sie bei Bedarf auch wieder problemlos entfernt werden kann. Wichtig ist in diesem Fall, dass die Voliere in diesem Fall über zwei separate Eingangstüren, Futter- und Wasserspender und zwei Sandschubladen verfügt.

Papagei mit Palmen

Fazit

Wenn ihr euch eine große Vogelvoliere kaufen möchtet, dann sollten die Bedürfnisse des Vogels an erster Stelle stehen. Nur so kann eine artgerechte Haltung gewährleistet werden. Das Tierschutzgesetz regelt genau welche Mindestgrößen für welche Vogelrassen erforderlich sind, daher kann es sinnvoll sein, wenn ihr vorm Vogelvoliere kaufen einen Blick darauf werft. So könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen. Es besteht auch die Möglichkeit in einem Tiergeschäft eures Vertrauens oder direkt beim Züchter nachzufragen.

 

Vogelkäfig XXL: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.

Loading...