×

Volierennetz

Volierennetze sind wegen ihrer Vielseitigkeit sowohl bei Garten- als auch bei Tierbesitzern sehr beliebt. Sie können aufgrund ihrer Dynamik unkompliziert und mit wenig Zubehörinstalliert werden. Ob zum Schutz für Obstbäume, fürs Überspannen von Teichanlagen und Swimmingpools oder zum Bau eines Vogelgeheges – Auch in Sachen Vielseitigkeit stehen Volierennetze dem klassischen Volierendraht in nichts nach. Erhältlich sind sie in schwarz, grün aber auch in transparent und mit verschiedener Länge und Breite. Als absoluter Neuling in diesem Bereich solltet ihr euch aber zunächst ausführlich informieren.

Volierennetz kaufen

Wenn ihr euch auf die Suche nach einem geeigneten Volierennetz begibt, sollte neben den Maßen, sprich Länge und Breite, auch die Maschenweite beachtet werden, damit je nach Einsatzbereich keine Gefahr für Vögel besteht, indem sie in dem Vogelschutznetz hängen bleiben. Woran ihr gute Qualität erkennt, wie viel hochwertige Netze kosten und was es beim Kauf noch zu beachten gilt, erklärt euch unser Ratgeber ausführlich, so dass ihr auf den Kauf von einem Volierennetz bestens vorbereitet sein solltet.

Volierennetz in Transparent

Neben den Netzen in schwarz und in grün, gibt es auch welche in transparent. Für die Haltung von Vögeln sind diese aber nicht unbedingt zu empfehlen, da die Vögel diese nicht erkennen können und sich dadurch leichter darin verfangen. Besser sind dunkle Netze zum Beispiel in Schwarz.

Volierennetz in Schwarz

Ebenfalls sehr unauffällig sind Netze in schwarz, unabhängig davon, wo sie zum Einsatz kommen, fügt sich ein Vogelschutznetz in schwarz nahezu unsichtbar in seine Umgebung ein. Hinzu kommt, dass Gebrauchsspuren bei einem Vogelschutznetz in schwarz nicht so schnell zu erkennen sind, wie es bei helleren Netzen der Fall ist.

Volierennetz in Grün

Wer ein möglichst unauffälliges Netz für die Vogelhaltung nutzen möchte, sollte zu einem grünen Vogelschutznetz greifen. Diese haben aufgrund ihrer Farbe den großen Vorteil, dass sie nahezu unsichtbar sind und so die Vögel und nicht das Netz in den Vordergrund rücken.

Volierennetz für Papageien

Ein Vogelschutznetz kann natürlich auch für den Bau einer Voliere für Papageien oder das Eingrenzen von einem Freiflugbereich genutzt werden. Beim Kauf solltet ihr unbedingt darauf achten, dass die Maschenweite weder zu groß noch zu klein ist, damit sich die Papageien darin nicht verletzen können. Wichtig ist außerdem, dass das Volierennetz verstärkt ist, da Papageien herkömmliche Netze durchbeißen können.

Die häufigsten Fragen zum Volierennetz

Welche Eigenschaften sollte ein hochwertiges Vogelschutznetz aufweisen?

Da ein Volierennetz für die Vogelhaltung hauptsächlich im Außenbereich zum Einsatz kommt, sollte es gewisse Eigenschaften aufweisen, damit eine möglichst lange Lebensdauer gewährleistet werden kann. Damit das Netz nicht schon nach kurzer Zeit Risse aufweist, sei es weil die Vögel daran knabbern oder weil es Angreifern ausgesetzt ist, sollte es sehr robust und strapazierfähig sein. Des Weiteren solltet ihr beachten, dass das Netz UV- und witterungsbeständig ist. Nicht zu vergessen sind die richtigen Maße. Dazu aber später mehr.

Wo sind Volierennetze erhältlich?

Volierennetze können ganz klassisch im Bau- und Gartenmarkt vor Ort gekauft werden. Da sie für die Einzäunung von Freigehegen auch verwendet werden können, sind sie auch größtenteils in Zoofachläden erhältlich. Wer sich lästige Anfahrtswege sparen möchte und die Preise unkompliziert vergleichen möchte, sollte den Kauf im Internet bevorzugen. Auch hier gibt es inzwischen zahlreiche Online-Shops, die Volierennetze in grün, schwarz und transparent anbieten und meist sogar günstiger verkaufen.

Worin unterscheidet sich ein Volierennetz zu Volierendraht?

Im direkten Vergleich zu Volierendraht ist das Volierennetz, nicht statisch sondern ein bewegliches und nachgebendes Netz. Aufgrund seiner Beschaffenheit eignet es sich wunderbar für eine dynamische Abgrenzung bei der Haltung von Vögeln. Der große Vorteil zum Volierendraht beseht beim Netz darin, dass es nachgibt, wenn Vögel sich daran entlang hangeln, weshalb es dem natürlichen Lebensraum von einem Vogel stärker ähnelt als ein statisches Drahtgitter. Mit einem Volierennetz kann die Umgebung zusätzlich zur Außenvoliere eingegrenzt und als erweiterter Bereich für den Freiflug genutzt werden. Auch die Anbringung gestaltet sich bei einem Vogelschutznetz dank der Beschaffenheit deutlich flexibler. Trotzdem ist ein Schutz vor Angreifern gewährleistet und es wird verhindert, dass die Vögel ausbrechen können.

Volierennetz - Kaufratgeber

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

– Ein Volierennetz ist ein bewegliches/dynamisches Netz, welches flexibel zum Einsatz kommen kann.
– Netze sollten robust, strapazierfähig, UV- und witterungsbeständig sein.
– Erhältlich sind Volierennetze im Bau- und Gartenmarkt, in Zoofachläden und in Online-Shops.

Maschenweite

Soll das Netz als Vogelschutznetz zum Einsatz kommen, solltet ihr bei der Maschenweite darauf achten, dass diese weder zu klein noch zu groß ausfällt. Eine zu kleine Maschenweite behindert den Luftaustausch und den Lichteinfall, wobei eine zu große Maschenweite sowohl den Ausbruch der Vögel als auch den Einbruch anderer Vögel von außen begünstigt. Hinzu kommt, dass kleine Vogelarten in den Maschen hängen bleiben und darin qualvoll verenden können. Um dies zu verhindern, wird grundsätzlich für diesen Einsatzbereich eine Maschenweite von 10 mm x 10 mm bis maximal 20 mm x 20 mmempfohlen. Bei der Abwehr von Vögeln darf das Vogelschutznetz eine Maschenweite von 25 mm x 25 mm nicht überschreiten. Bei einer Maschenweite von 30 mm x 30 mm können Kleinvogelarten, wie Kohlmeise oder Blaumeise, hängen bleiben, was lebensgefährlich für die Vögel ist, weshalb von dieser Maschenweite unbedingt abzuraten ist. Wenn es als Katzenschutz zum Einsatz kommt, darf die Maschenweite auch 50 mm x 50 mm betragen.

Netzgröße und Materialstärke

Sollen die Netze zur Abdeckung von Stachelbeerbäumen, Stammobst oder Säulenobst zum Einsatz kommen, kann die benötigte Größe durch Messen der Höhe, Breite und Tiefe vom Baum oder Strauch unkompliziert ermittelt werden. Zu den Maßen werden noch 20 Prozent hinzugerechnet und schon ist die passende Netzgröße ermittelt. Beim Bau einer Voliere mit Volierennetz, entscheidet die geplante Größe der Voliere über Länge und Breite vom Volierennetz. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Materialstärke. Soll das Vogelschutznetz bei größeren Vogelarten, wie bei Papageien, zum Einsatz kommen, sollte eine möglichst hohe Materialstärke zum Einsatz kommen. Grundsätzlich werden Volierennetze mit einer Materialstärke von 1 mm bis 6 mm angeboten.

Material und Qualität

Vogelschutznetze bestehen in der Regel aus Nylon oder Polyethylen, wobei letzteres überwiegt, da es besonders witterungsbeständig und reißfest ist. Wer sich ein besonders stabiles Netz wünscht, sollte Netze mit zusätzlicher Drahteinlage bevorzugen. Je nach Einsatzbereich, kann es auch sinnvoll sein Netze zu bevorzugen, die schwer entflammbar sind.

 

Installation und Zubehör

Dank der hohen Flexibilität lässt sich ein Vogelschutznetz recht unkompliziert installieren. Wichtig ist, dass ihr das passende Zubehör zur Hand habt, damit die Installation reibungslos vonstatten gehen kann. An Zubehör benötigt ihr unter anderem Kabelbinder und eine Zange. Je nachdem wie und wo ihr das Netz installieren wollt, können als Zubehör auch sogenannte Bodenanker nützlich sein. Diese findet ihr entweder im Baumarkt vor Ort oder in zahlreichen Online-Shops. Es gibt aber noch weitaus mehr Zubehör, welches die Montage erleichtert. So unter anderem Schnüre, Ringzangen mit Ringklammern, Drahtschlaufen oder Heringe. Bevor ihr mit der Installation vom Vogelschutznetz beginnt, solltet ihr euch genau überlegen, wie und mit welchem Zubehör ihr es montieren wollt und und natürlich nicht zu vergessen welche Länge und Breite das Schutznetz aufweisen soll. So sollte bei der Installation nichts mehr schief gehen. Kommt das Netz zum Bau einer Vogelvoliere zum Einsatz, wird es in der Regel auf Holzlatten befestigt. Hier wird als Zubehör dann noch zusätzlich ein Tacker zur Befestigung verwendet.

Maße

Netze werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten, so dass ihr ganz individuell entscheiden könnt, welche Länge und Breite das Netz aufweisen soll. Die meisten Netze in diesem Bereiche weisen eine Breite von 4 Metern auf. Dann gibt es noch Netze mit den Breiten 5, 6, 7, 8 bis hin zu einer Breite von 10 Metern. Ihr solltet beim Kauf von einem Vogelschutznetz nicht zu knapp planen. Besser ist es ein Netz zu kaufen, welches etwas Breiter ausfällt, als dass ihr später Probleme mit der Installation habt, weil es doch zu knapp bemessen ist. Dies gilt auch für die Wahl, der Länge, unabhängig davon, ob das Netz schwarz, grün oder eine andere Farbe aufweist. Die Länge könnt ihr dank der großen Auswahl genauso flexibel wählen, wie es bei der Breite der Fall ist. Bei den gängigen Angeboten beläuft sich die Länge auf 20 Meter, wobei es auch viele Anbieter in diesem Segment gibt, bei denen die Länge individuell bestimmt werden kann.

Einsatzbereiche

Volierennetze können in vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Sie eignen sich unter anderem als Schutznetz für Teichanlagen, als Katzenschutznetze an Balkonen, Fenstern und im Garten bis hin zum Überspannen von Teichanlagen, um diese vor Angreifern zu schützen. Des Weiteren können die Netze als Geflügelschutznetze verwendet werden, um Geflügel vor den Zugriff von Raubvögeln oder die Obsternte zu schützen. Es besteht auch die Möglichkeit seinen Swimmingpool mit einem Netz vor herabfallende Blätter zu schützen.

Fazit

Unabhängig von Lange, Breite und Materialfarbe, ist es wichtig, dass ihr beim Kauf von einem Vogelschutznetz immer auf die Verarbeitungsqualität achtet. Diese gewährleistet nicht nur eine lange Lebensdauer sondern auch eine sichere Verwendung. Entstehen schnell Risse, kann das eine große Gefahr für die Vögel darstellen. Das passende Zubehör darf natürlich auch nicht fehlen.