×

Vogelkäfig mit Ständer

Vogelkäfige mit Ständer werden in vielen verschiedenen Formen, Farben und aus verschiedenen Materialien angeboten und sind bei den meisten Vogelhaltern sehr beliebt. Schließlich passt das Untergestellt so auch optisch zum Käfig, es wird kein weiteres Zubehör in Form von einem Tisch oder Schrank benötigt und platzsparend sind Käfige mit Untergestell meist auch. Außerdem gehört zur artgerechten Haltung von einem Vogel, dass der Käfig auf Augenhöhe ist, da sich Wellensittich, Kanarienvogel und andere Vogelarten nicht wohl fühlen, wenn ihr Käfig einfach auf den Boden gestellt wird. Daher kann es sich durchaus lohnen, wenn ihr von Haus aus ein Exemplar mit Ständerunterbau auswählt.

Vogelkäfige mit Ständer kaufen

Wenn ihr für euren Wellensittich, Nymphensittich, Kanarienvogel oder Papagei einen Vogelkäfig mit passendem Ständer kaufen wollt, habt ihr zunächst auch in diesem Segment eine enorm große Auswahl, die euch die Kaufentscheidung nicht unbedingt einfacher machen wird. Angefangen beim Vogelkäfig mit Rollen, mit XXL-Zubehörpaket bis hin zum Vintage-Modell: Welche unterschiedlichen Materialien beim Ständerunterbau zum Einsatz kommen, welche Modellvarianten nicht zu empfehlen sind und was ihr bei dieser Art von Vogelkäfig noch beachten sollt, zeigt euch der nachfolgende Kaufratgeber ausführlich.

Vogelkäfig mit Ständer für Wellensittiche

Vogelkäfige mit Unterbau für Wellensittiche erkennt man daran, dass diese etwas kleiner ausfallen als Käfige für größere Vogelarten, wie zum Beispiel für einen Papagei oder Ara. Erhältlich sind Wellensittich-Käfige mit durchgehendem Standfuß mit oder ohne Rollen, aber auch mit Ständerunterbau, der noch Platz zum Verstauen von Utensilien, wie das Futter oder Einstreu, bietet.

Vogelkäfig mit Ständer in rund

Leider gibt es auch nach wie vor runde Vogelkäfige mit Ständerunterbau, die bei der Haltung von echten Vögeln keinesfalls Verwendung finden sollten. Sie sind ausschließlich zu Dekozwecken gedacht, da sie in keinster Weise den Anforderungen einer artgerechten Vogelhaltung gerecht werden können. Auch wenn sie teilweise mit Rollen oder anderem Zubehör wie Sitzstangen versehen sind.

Vogelkäfig mit Ständer auf Rollen

Genauso wie andere klassische Vogelkäfige ohne Ständerunterbau gibt es auch Modelle, die sowohl mit Ständer als auch mit Rollen versehen sind. Dies hat den Vorteil, dass sich die Vögel in Augenhöhe befinden und der Standort des Käfigs dank der Rollen jederzeit problemlos gewechselt werden kann und dass ohne große Kraftaufwendung. Wichtig ist hier, dass die Rollen eine Bremse beinhalten, damit der Käfig nicht einfach wegrollen kann.

Vogelkäfig mit Ständer in Vintage-Optik

Vogelkäfige in Vintage-Optik bestehen meist aus Metall und weisen verspielte Verschnörkelungen auf, um den Nostalgie-Effekt zu verstärken. Sie eignen sich als Deko-Gegenstand wunderbar, sind aber nicht für echte Vögel, wie für einen Wellensittich, geeignet. Sie sind nicht nur zu klein, sie bestehen auch aus nicht geeigneten Materialien und dürfen somit für eine artgerechte Vogelhaltung nicht zum Einsatz kommen.

Die häufigsten Fragen zu Vogelkäfig mit Ständer

Welcher Standort eignet sich für einen Vogelkäfig mit Ständer?

Ein Vogelkäfig sollte in der Wohnung an einem ruhigen aber gleichzeitig nicht abgeschiedenen Ort stehen. Vögel, wie der Wellensittich, sind sehr gesellige Tiere und möchten am Leben der Menschen teilhaben. Optimal ist ein Fensterplatz, wobei hier darauf geachtet werden sollte, dass der Käfig nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgeliefert ist. Durch den Ständer erreicht der Käfig eine angemessene Höhe und kann so optimal vor einem Fenster Platz nehmen. Beachtet werden sollte auch, dass die Vögel nicht zu starkem Lärm ausgesetzt sind. Wichtig ist es hier die ideale Mischung zu finden, so dass es die Vögel weder zu leise noch zu laut haben. Nicht zu empfehlen ist die Küche als Aufstellungsort, da die Vögel hier täglich vielen verschiedenen Gerüchen ausgesetzt sind, die ihnen im schlimmsten Fall gesundheitlich schaden können. Viele Vogelbesitzer entscheiden sich für das Wohnzimmer, da sie hier ihren Lebensmittelpunkt haben und die Vögel nicht zu starkem Lärm oder Durchzug ausgesetzt sind. Hinzu kommt, dass man dank des integrierten Ständers deutlich flexibler ist bei der Wahl des Aufstellungsortes. Wenn der Käfig noch zusätzlich Rollen besitzt, kann der Aufstellungsort natürlich auch regelmäßig gewechselt werden, so lange dies kein Stress bei den Vögeln verursacht.

Welches Material ist bei einem Ständer für einen Vogelkäfig zu empfehlen?

Kunststoff und Metall

Grundsätzlich unterscheidet man hier zwischen Modellen mit Ständer aus Kunststoff oder Metall. Letztere haben den Vorteil, dass sie vom Vogel nicht angeknabbert werden können und sich aufgrund ihrer hohen Stabilität auch für größere Käfigmodelle eignen. Hinzu kommt, dass es es Metallständer in vielen verschiedenen Varianten gibt, wobei die Auswahl bei Kunststoffständern etwas begrenzter ist. Beide Variante sowohl der Kunststoff- als auch der Metallständer gibt es mit und ohne Rollen. Vorteilhaft am Kunststoffständer ist wiederum, dass sie vom Gewicht her leichter sind und die Reinigung leicht vonstatten geht. Nachteilig ist wiederum, dass Kunststoff schneller brechen kann und daher nicht so langlebig wie Metall ist.

Holz

Zu guter Letzt gibt es aber auch noch Holzständer, die umweltfreundlich sind und viele durch ihren natürlichen Look begeistern. Aber auch das Holz kann vom Vogel angeknabbert werden. Manche Holzständer sind leider lackiert, was eine Gesundheitsgefahr für die Vögel darstellen kann. Wer sich einen Käfig mit Holzständer kaufen möchte, sollte daher unbedingt darauf achten, dass dieser unbehandelt ist oder mit Lacken versehen ist, die nicht gesundheitsschädlich sind.

Gibt es verschiedene Ständerarten bei Vogelkäfigen?

Unabhängig davon, ob es ein Käfig für einen Wellensittich sein soll oder für einen Kanarienvogel, Papagei oder Nymphensittich: Für nahezu jede Art von Vogel gibt es Vogelkäfige mit Ständer. Dabei unterschiedet man zwischen verschiedenen Ständertypen.

Kunststoffsäule

Ein Klassiker ist die geschwungene Kunststoffsäule , auf die der Käfig gestellt wird. Diese werden aufgrund ihrer Größe überwiegend für kleine Vogelarten, wie für Wellensittiche angeboten. Das aktuelle Modell ist mit einem weißen Ständer, weißem Käfigboden und weißen Sitzstangen versehen, so dass auch optisch alles miteinander harmoniert.

Metallständer

Dann gibt es noch Metallständer, die etwas robuster sind als Kunststoffständer und in vielen verschiedenen Ausführungen angeboten werden. Es gibt auch Hängeständer, die für eine artgerechte Haltung aber keinesfalls geeignet sind, da sie nur für sehr kleine Käfige geeignet sind. Daher kommen Hängeständer auch eher bei Deko-Vogelkäfigen zum Einsatz und nicht für echte Wellensittiche oder andere Vogelarten.

Das Wichtigste über Vogelkäfige mit Ständer

inhalt

Das Wichtigste in Kürze

  • Erhältlich sind Käfige mit Ständer aus Kunststoff oder Metall.
  • Metallkäfige sind robuster und langlebiger, Kunststoffkäfige pflegeleichter und weisen ein geringeres Eigengewicht auf.
  • Der ideale Standort für einen Vogelkäfig ist das Fenster und mit ausreichender Nähe zum Menschen.

Vogelkäfig mit Ständer – Vorteile und Nachteile

    PRO
  • Es wird kein separater Aufstelltisch benötigt.
  • Der Käfig befindet sich in optimaler Augenhöhe.
  • Aufgrund der Höhe lässt sich der Käfig leichter reinigen.
    CONTRA
  • Es gibt auch Hängeständer, die nicht für die Haltung von echten Vögeln geeignet sind.
  • Wenn der Ständer bricht, muss in der Regel auch der Käfig neu angeschafft werden.

Das richtige Zubehör für meinen Vogelkäfig mit Ständer

Je nachdem, ob es sich um eine kleine Vogelart, wie um einen Wellensittich oder einen Kanarienvogel, handelt, variiert natürlich der Aufbau und das notwendige Zubehör ein wenig. Grundsätzlich werden beim Zubehör neben einem Wasser- und Trinknapf auch unbedingt Sitzstangen benötigt. Da Wellensittiche und andere Vogelarten nicht nur gerne auf den Sitzstangen Platz nehmen sondern auch gerne an ihren Sitzstangen knabbern, sollte man von Sitzstangen aus Kunststoff als Zubehör unbedingt Abstand nehmen. Artgerechter und angenehmer für den Wellensittich und für andere Vögel sind Sitzstangen aus Holz. Dabei kann es sich sowohl um Äste aus dem Wald handeln, die zu Sitzstangen umfunktioniert werden. Diese Sitzstangen sollten vor dem ersten Einsatz unbedingt gründlich abgewaschen werden sollten, um Rückstände von Pestiziden zu lösen oder fertige Sitzstangen aus dem Zoofachhandel.

  • Tipp:
    Greife wenn möglich immer auf Zubehör aus Holz zurück und weniger aus Plastik !

Je nach Vogelart werden unterschiedliche Empfehlungen ausgesprochen, welches Holz besser geeignet ist. Zu den gängigen Holzarten für Wellensittiche und allgemein für alle Vogelarten gehören Ahorn, Holunder, Birke oder Weide. Zum weiteren Zubehör von einem Käfig gehören auch eine Sepiaschale oder ein Kalkstein, der zum Abwetzen des Schnabels dient und gleichzeitig Wellensittich, Kanarienvogel und Co. mit wichtigen Mineralien versorgt. Ergänzend dazu freuen sich Wellensittiche und Co. über zerstoßene Muschelschalen oder Grit, da diese die Verdauung des Vogels anregen. Dieser kann entweder in einem eigenen Vogelnapf oder im Sand angereicht werden. Für die Beschäftigung darf Spielzeug- Zubehör, bevorzugt aus Holz, natürlich auch nicht Fehlen. Beachten solltet ihr bei diesem Zubehör außerdem, dass ausschließlich Holzspielzeug zum Einsatz kommt, welches ohne Lackierung auskommt. Wichtig ist außerdem, dass ihr nur hochwertiges Zubehör auswählt, welches ohne chemische Zusatzstoffe auskommt.

Wie groß muss ein Vogelkäfig sein?

Je nachdem um welche Art von Vogelart es sich handelt, variiert auch die Mindestgröße, die der Käfig erfüllen muss. Wellensittiche gehören zu den eher kleinen Vogelarten, trotzdem sollte der Vogelkäfig eine angemessene Größe aufweisen. Empfohlen wird hier eine Größe von 150 cm x 100 cm x 60 cm für ein Wellensittich-Paar. Anzumerken gilt hier, dass die Empfehlungen im Bereich der Käfiggrößen immer etwas variieren. Außerdem muss die Größe angepasst werden, wenn mehr als zwei Wellensittiche gehalten werden sollen. Dies gilt natürlich auch für andere Vogelarten, da sich die Mindestgrößen immer nach zwei Vögel richten. Bei Nymphensittichen beläuft sich die Mindestgröße auf 200 cm x 100 cm x 100 cm, bei Kanarienvögeln 100 cm  x 100 cm  x 50 cm und bei Zebrafinken bei 100 cm x 40 cm x 40 cm.

Vogelart Mindestgröße des Käfigs (Länge x Breite x Höhe)
Wellensittiche 150 cm x 100 cm x 60 cm
Kanarienvögel 100 cm x 100 cm x 50 cm
Nymphensittiche 200 cm x 100 cm x 100 cm
Zebrafinken 100 cm x 40 cm x 40 cm

Wo kann man Vogelkäfige mit Ständer kaufen?

Vogelkäfige mit Ständerunterbau für Wellensittich, Kanarienvogel, Papagei und Co. können zum einen ganz unkompliziert im Fachhandel sprich im Zoofachgeschäft vor Ort gekauft werden und zum anderen natürlich auch in zahlreichen Online-Shops im Internet. Letzteres hat den Vorteil, dass die Auswahl von Käfigen, ob mit oder ohne Rollen, deutlich umfangreicher und vielseitiger ist und die Preise besser verglichen werden können. Nachteilig ist nur, dass Versandkosten in der Regel fällig werden, was im Zoofachgeschäft vor Ort nicht der Fall ist.

Wellensittiche auf Vogelkäfig

Fazit

Wie euch unser Ratgeber hoffentlich gezeigt hat, gibt es beim Kauf von einem Vogelkäfig mit Ständer, ob mit oder ohne Rollen, einiges zu beachten. Wichtig ist, dass ihr euch ausreichend Zeit nehmt, euch sorgfältig informiert, welche Ansprüche eure Wellensittiche oder andere Vogelarten an ihrem Käfig haben und nicht zu vergessen, welches Zubehör nicht fehlen darf. Schließlich soll sich der Wellensittich oder noch besser die Wellensittiche später in ihrem Käfig wohlfühlen. Grundsätzlich gilt hier: Zu große Vogelkäfige, gibt es nicht: Je größer, desto besser, auch wenn es sich um eine kleine Vogelart, wie um Wellensittiche handelt.

 

Vogelkäfig mit Ständer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Sterne, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.

Loading...